Betrachte den Menschen als ein Bergwerk, reich an Edelsteinen von unschätzbarem Wert.

Bahá’u’lláh

Zu allen Zeiten waren es die Religionen, von denen geistige und soziale Impulse ausgingen, die das Leben vieler Menschen positiv veränderten. Die Lehren der Religionsstifter wie Abraham, Krishna, Zoroaster, Moses, Buddha, Jesus, Muhammad, Bab und  Bahá’u’lláh bildeten die Grundlage für den Fortschritt der Zivilisation.

Das jüngste Glied in dieser Kette, die Bahá’í-Religion, wurde von Bahá’u’lláh gestiftet. Bahá’u’lláh erklärte, dass alle Religionen von derselben Quelle stammen und wie aufeinander folgende Kapitel einer einzigen göttlichen Religion sind.

Eingang zum im Bau befindlichen Schrein von ´Abdu'l-Bahá

‘Abdu’l-Bahá wurde im Osten wie im Westen bekannt als „Botschafter des Friedens”. Sein Leben zeichnete sich in Wort und Tat, durch hingebungsvollen Dienst an alle, aus. Er weckte bei Jung und Alt, Frauen und Männer, Menschen aller sozialen Schichten und religiösen Hintergründen neue Hoffnung und Zuversicht.
Im Jahr 1913 reiste er unter anderem nach Stuttgart und Wien. Die Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner suchte ihn auf und er sprach zu ihr von den Bahá’í-Lehren und dem Weltfrieden. Mögen seine Worte uns zum Nachdenken anregen, Freude schenken und uns inspirieren unser Leben nach den Weisheiten ‘Abdu’l-Bahás auszurichten.

Eine Reihe bemerkenswerter Konferenzen verbindet derzeit weltweit unzählige Menschen guten Willens. Menschen, die sich der ganzen Menschheitsfamilie verbunden fühlen und für eine Besserung der Welt engagieren möchten.Von den tausenden Konferenzen – die wie eine Welle die ganze Welt umfassen – finden sechs in Österreich statt.

Einheit in der Vielfalt

Bahá’í kommen aus allen Gesellschaftsschichten. Jung und Alt, Männer und Frauen – mit unterschiedlichem ethnischen oder sozialen Hintergrund leben sie in über 120 Orten und Städten Österreichs. Was sie miteinander verbindet, ist das Ziel, der Menschheit zu dienen sowie ihr Bemühen ihr Leben im Einklang mit den Lehren Bahá’u’lláhs zu führen.

Wir freuen uns von Ihnen zu lesen oder zu hören!

Wir sehen die Texte auf dieser Seite als den Beginn eines Gesprächs
und führen es sehr gerne persönlich fort.

Bahá‘í Bibliothek

Die Bahá’í-Bibliothek ist die maßgebliche Online-Quelle für Bahá’í-Schriften. Sie enthält ausgewählte Werke von Bahá’u’lláh, dem Báb, ‚Abdu’l-Bahá, Shoghi Effendi und dem Universalen Haus der Gerechtigkeit sowie weitere Bahá’í-Texte.

Das Europäische
Haus der Andacht

Die Bahá’í-Häuser der Andacht auf der ganzen Welt sind dem Ziel gewidmet, die Hinwendung zu Gott mit dem Dienst an der Menschheit zu verbinden.

Bahá’í Häuser der Andacht sind Orte des Gebets, der Meditation und Besinnung. Sie sind zur Lobpreisung Gottes konzipiert, offen für alle, unabhängig von Religion oder Glaubensrichtung, Nationalität oder Hintergrund.

Das kontinentale Haus der Andacht für Europa befindet sich in Hofheim-Langenhain im Taunus, in der Nähe von Frankfurt (D).

Bahá‘í Facebook Feed

Cover for Baháʼí Österreich
491
Baháʼí Österreich

Baháʼí Österreich

Offizielle Facebook-Seite der Bahá'í-Religionsgemeinschaft Österreich

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
Die Ridván-Zeit ist für Baháí das heiligste Fest. Weltweit wird dabei der Verkündigung der Botschaft des Friedens und der Einheit in der Vielfalt durch den Religionsstifter Baháulláh gedacht. Vor seiner Verbannung nach Konstantinopel verbrachte er zwölf Tage in einem parkähnlichen Garten in der Nähe des Tigris. Baháulláh nannte den Garten, in dem zu dieser Zeit Rosen in allen leuchtenden Farben blühten, „Ridván“, was übersetzt auf Deutsch „Paradies“ bedeutet. 🌹
Happy Naw-Rúz!
Mit dem Frühling beginnt im Baháí-Kalender ein neues Jahr 🌷
Naw-Rúz (dt. neuer Tag) fällt auf die Tag- und Nachtgleiche und wird in der Baháí-Religion als Beginn des neuen Jahres gefeiert. Der Feiertag steht am Ende der neunzehntägigen Fastenzeit und steht symbolisch für die geistige Erneuerung, gemeinsam mit dem Neubeginn des Jahreszyklus in der Natur.
📷: Baháí International CommunityImage attachment
Das Fest Ayyám-i-Há besteht aus vier bis fünf Tagen, die die Fastenzeit einleiten. Diese Festtage stehen im Zeichen von Freigiebigkeit, des Gebens der Gastfreundschaft und sind eine Zeit des freudvollen Miteinanders. 
Happy Ayyám-i-Há! 🌷 
#happyayyamiha #bahai
Load More...

Bahá‘í World News Service

Gerne möchten wir Sie auch auf aktuelle internationale Neuigkeiten verweisen, welche Ihnen in diesem Feed auf Twitter zur Verfügung gestellt werden.
Die Quelle des Feeds: news.bahai.org